Kneippe heute kneippe morgen, weg sind die Gesundheitssorgen

                 Ehemaliger Kneipp-Verein Meilen und Umgebung

Wir heissen Sie herzlich willkommen auf der Homepage: "Ehemaliger Kneippmitglieder". 
Das Datum von unseren Kneipp-Treffs in Meilen finden Sie unter "Veranstaltungen".

Wir haben den Kneippverein Meilen gegründet und 22 Jahre lang geführt. Der ganze Vorstand war seit der Gründung dabei. Wir suchten über ein Jahr lang sehr intensiv neue Vorstands-mitglieder, doch leider war niemand bereit in unsere Fussstapfen zu treten. Das Resultat war die Auflösung des Vereins. Die ehemaligen Mitglieder wünschten aber, dass man sich weiterhin in gewissen Abständen treffen sollte, damit weiterhin Kneipp-Kontakte bestehen bleiben. Selbstverständlich können auch offene Kneippfragen besprochen werden. Mit den Treffs werden auch die sozialen Kontakte weiter gepflegt. Ein weiterer Treff wird infolge der Coronavirus-Situation später bekanntgegeben: Details siehe unter Veranstaltungen.  

Die Gesundheitstipps wurden am 03.08.2021 überarbeitet.   

Webmaster: Kurt Diesmeier, Meilen  meilen@kneipp.ch  

        
Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts

Gesundheit ist weit mehr...

...als Abwesenheit von Krankheit - Gesundheit bedeutet bewusste Lebensgestaltung. Gesundheit heisst, Raum für Wachstum und Entwicklung schaffen und Lebensqualität fördern: im eigenen Alltag, im sozialen Umfeld, in der Natur. Gesundheit bedeutet nicht nur Krankheitsvorsorge, Gesundheit heisst auch, in der Krankheit bewusst und selbstver-antwortlich zu leben. Ein ganzheitliches Menschenbild und ein umfassendes Naturver-ständnis sind für die Gesundheit von zentraler Bedeutung.

Dieses Verständnis von Gesundheit fordert uns auf, Impulse zu geben und Zeichen zu setzen: Für eine Gesundheitspolitik, die auf Eigenverantwortung und Solidarität begründet ist und die Voraussetzung schafft für eine menschengemässe und zukunftsorientierte Gesundheits- und Krankenpflege.

Bewusste Lebensgestaltung schliesst nicht nur den ganzen Menschen ein, sondern auch die persönliche Umgebung, menschliche Bindungen, das soziale Gefüge und die Natur; Wie ernähren wir uns, wie gestalten wir unsere Umgebung, wie erziehen wir unsere Kinder - und uns selbst -, welche Bedeutung nimmt unsere Arbeit ein, welche Qualität haben unsere Beziehungen?

Der Einsatz der Kneipp-Therapie vom Kleinkind bis ins hohe Alter

Kneipp-Anwendungen sind mühelose Massnahmen nach dem Motto: kleiner Aufwand, grosse Wirkung. Bauen Sie Schritt für Schritt das Kneipp-Verfahren in Ihren Alltag ein und wechseln Sie ab. Fangen Sie mit kleinen Dingen an und steigern Sie Ihr persönliches Kneipp-
Wohlfühl-Programm langsam.  

Das Erfolgsrezept der kneippschen Wasseranwendungen: Sie wirken nicht nur an dem Körperteil, den Sie mit Wasser begiessen, umspühlen oder benetzen, sondern sie haben sozusagen Tiefgang mit Breitenwirkung und beeinflussen alle Körpersysteme (Organe) positiv.

Besuchen Sie die Kneipp-Wassertretanlage im Zürichsee im Strandbad Dorfmeilen, Seestrasse 720, Instruktionstafel beachten.
(Siehe oberstes Bild rechte Seite) Wirkung von Wassertreten: kreislaufanregend, durchblutungsfördernd, venenkräftigend, abhärtend, stoffwechselanregend, blutdrucksenkend.

Besuchen Sie das Kneipp-Armbad (im Brunnen) auf dem Parkplatz des Vitaparcours in Obermeilen, Instruktionstafel beachten. Wirkung des kalten Armbades: Die "Tasse Kaffee der Naturheilkunde" macht geistig fit, beruhigt aber auch, erfrischend, blutdruckregulierend, durchblutungsfördernd, beruhigt das Herz und regt den Geist an, kräftigt die Herz-Muskulatur, kann auch Kopfschmerzprobleme lösen.

_______________________________________________________________________________

  

Vitalität durch Wasser, die Wirkung aller Kneipp-Wasseranwendungen 

Ziel einer jeden Kneipp-Wasseranwendung ist Wohlbefinden und Wärmeentwicklung im Körper, die entsteht, weil die Haut und die dem behandelten Hautbereich zugeordnete Organe durch den Wasserreiz besser durchblutet werden. Das fein aufeinander abgestimmte Zusammenspiel von Organen und Organsystemen, von Gefässen, Kreislauf, von Abwehr-  und Selbstheilungskräften, das gesteuert wird vom Nervensystem, möchte ich Ihnen etwas genauer erläutern. Nur so wird deutlich, wie wichtig es ist, dieses System täglich zu trainieren.

Die Lehre von Sebastian Kneipp wurde dadurch berühmt, dass sie alle Wirkprinzipien des Wassers erkannte und zu einer einzigartigen Wassertherapie zusammenfasste. Der ganze Organismus wird durch die Wasserbehandlung aktiviert. Die Anwendungen wirken sicher und schonend auf die Blutzirkulationsvorgänge und die Blutverteilung ein. Sie aktivieren das Immunsystem, wirken harmonisierend auf das vegetative Nervensystem und erzielen eine regulierende und ausgleichende Wirkung auf alle unsere Grundfunktionen wie Atmung, Herz, Krauslauf, Blutdruck, Stoffwechsel, Verdauung, Wäremhaushalt, Nerven- und Hormonsystem, und steigert die Leistungskraft und Lebensfreude. Denn krankmachende Einflüsse wie Wetterumschlag, Keime, Viren und Bakterien kann ein abgehärteter Mensch jederzeit abwehren, eine Erkältung ist für ihn ein Fremdwort. 

Das Wasser als Träger von thermischen, mechanischen und chemischen Reizen veranlasst den Organismus zu gesundheitsfördernden Reaktionen. So übt das Wassser auf warmer Haut einen gezielten Reiz aus, den kleinste Nevenpunkte auf der Haut weiterleiten zum zentralen und vegetativen Nervensystem. Als Reaktion auf den Kältereiz ziehen sich die Blutgefässe wiederholt zusammen und erweitern sich wieder. Dieses Gefässtraining verbessert die Durchblutung von Haut und Organen. Die Strömungsgeschwindigkeit des Blutes nimmt zu, die Sauerstoffaufnahme und der Sauerstofftransport zu den Organen wird verbessert. Die Zellatmung und die Zellernährung, sowie den Stoffwechsel in den Zellen, Geweben und Organen werden intensiviert und die Lymphtätigkeit angeregt. Die Stoffwechselprodukte werden mit dem rascher strömenden Blut leichter an die Ausscheidungsorgane geleitet und über Nerven, Lunge, Haut, Leber, Nieren und Darm ausge-schieden. Vergessen Sie nicht, Gesundheit lernt man erst zu schätzen, wenn man sie nicht mehr hat.

                                                                Verfasst von Kurt Diesmeier, Meilen

"Gesundheit ist leichter verloren als wiedergewonnen"
 ________________________________________________________________________________


Wenn du merkst, du hast gegessen, hast du schon zuviel gegessen.

 

Grosse Abendmahlzeiten füllen die Särge.

 

Saufe wöllet se alle, aber sterben will keiner

  

Wenn die Menschen nur halb soviel Sorgfalt darauf verwenden würden gesund zu bleiben,

als sie heute darauf verwenden um krank zu werden, die Hälfte der Krankheiten blieben ihnen erspart.

 

Der Knieguss ist der Freund der Füsse er schickt dem Herzen viele Grüsse, 
und bittet es daran zu denken auch in die Beine Blut zu lenken.


Alt wollen sie werden, gesund wollen sie bleiben
aber etwas tun dafür wollen sie nicht

Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt
muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern
 

 

Gesundheit bekommt man nicht im Handel
sondern durch den Lebenswandel

  

Im Wasser liegt Heil; es ist das einfachste, wohlfeilste und – recht angewandt –

             das sicherste Heilmittel.

Pfarrer Sebastian Kneipp
Sebastian Kneipp  (1821-1897)

________________________________________________________________________________

Jeden Tag nach dem Aufstehen waschen Sie das ganze Gesicht mit einem heissen Waschlappen
anschliessend das ganze mit kaltem Wasser wiederholen. (Durchblutungsfördernd, Haut straffend).

Der kalte Gesichtsguss = Schönheitsguss (Gesichtsfalten reduzieren sich)

Der "Schönheitsguss" im Kneipp-Wellnessprogramm. Man beginnt mit dem Kneipp-Giessrohr an der rechten Schläfenseite und kreist langsam 2- bis 3-mal um das Gesicht unter Einschluss der Schläfen herum. Nach einer kleinen Atempause führt man den Strahl in einigen Längsstrichen rechts und links über die Gesichtshälften auf und ab. Wieder einatmen (ausatmen während des Giessens) und zum Schluss nochmals umkreisen, leicht abtrocknen. Das Wasser soll anfangs nicht zu kalt sein (ca. 18 °C).

 Anzuwenden bei (Indikationen)

  • schlaffer, schlecht durchbluteter Gesichtshaut (gegen Faltenbildung zur Schönheitspflege),
  • Abgeschlagenheit,
  • geistiger und körperlicher Ermüdung,
  • Spannungskopfschmerzen, Migräne (nur in der Anfangsphase, sonst ansteigendes Armbad).

 Nicht geeignet bei (Gegenindikationen)

  • Augenleiden (grüner Star, chron. Entzündungen),
  • akuten Nebenhöhlenerkrankungen (Stirn-, Nasennebenhöhlen),
  • Gesichtsnervenstörungen (Trigeminusneuralgie).

 Wirkung

  • Durchblutungsförderung, gegen Feuchtigkeitsverlust, gegen Verlust von elastischen Fasern
  • hautstraffend (Falten werden geglättet)
  • beruhigend
  • erfrischend

    Machen Sie am Morgen nach dem kalten Gesichtsguss eine Foto, Sie sehen im Moment ca. 5 Jahre jünger aus. Wenn Sie den Gesichtsguss täglich immer wiederholen, werden sich die Gesichtsfalten weiter glätten.

 
Ein paar weitere Kneippanwendungen bei gesundheitlichen Problemen: www.kneipp.ch

 

Tipp bei einer Verstopfung
Sitzen Sie auf den Badewannenrand und machen Sie einen lauwarmen kurzen Enddarmguss mit dem Kneipp-Giessrohr und Ihre Verstopfung löst sich.

Der Einsatz der ganzheitlichen Kneipptherapie reicht von vorbeugenden Massnahmen bis zur Wiedereingliederung nach medizinischen Eingriffen. Sie kann zudem gezielt eingesetzt werden bei unzähligen Störungen, sei es hoher oder niedriger Blutdruck, Venenprobleme, Rheuma, Schlafstörungen, Erkältungen, Migräne, Wechseljahr- oder Prostatabeschwerden, u.s.w. 

Aktives "Kneippen" die Kunst der natürlichen Verjüngung

 

 

Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt

     muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern 
                                                              
Sebastian Kneipp